Öffentliche Petition für grundlegende Menschenrechte bei Facebook

Menschenrechte für behinderte Journaisten und Menschen bei Facebook Petition

 

Öffentliche Petition (Link im Text) und Pressemitteilung

 

An alle Journalisten, Medien, Menschenrechte-Aktivisten, Aktivisten für die Rechte von Menschen mit Behinderung

 

Petiton für Menschenrechte

 

  1. August 2019

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Liebe Freunde und Freundinnen!

 

Am 14. August 2019 hat Facebook ohne jede Ankündigung mein Profil bei https://www.facebook.com/andreas.klamm

gesperrt und deaktiviert.

 

Dies trotz dessen, dass seit 4. August 2019 wegen des Versuchs der Hilfeleistung für mehrere Menschen öffentlicher NOTFALL

Status auch an Facebook mitgeteilt wurde.

 

Öffentliche Erklärung des NOTFALL-Status vom 4. August 2019. Dies wurde auch viermal an Facebook, seit 4. August 2019, wegen mehrerer Notlagen und dem schweren Notfall, Verdacht auf Kindesmisshandlung des 10jährigen Adrian, der Notlage von Mutter und Großeltern, eine jüdische Familie in Nordrhein-Westfalen und Niedersachens und öffentlich in weiteren Medien proklamiert, öffentlich gemacht und mitgeteilt.

 

Das bedeutet auch, dass das fahrlässige Handeln von Facebook und UNBEKANNT, bei Verdacht von falschen Anschuldigungen, wissentlich und vorsätzlich stattfindet.

 

Damit behindert Facebook Menschen die Hilfe leisten wollen, was nach Paragraph 323 c des Strafgesetzbuches nicht zulässig ist, sondern eine Straftat ist.

 

Facebook hat auf nunmehr 12 Anfragen NICHT geantwortet.

 

Facebook erlaubt auch im Falle von falschen Anschuldigungen KEINE Verteidigung.

 

Facebook ist darüber hinaus bekannt, dass ich schwerbehindert (nach Unfällen bin) Grad der Behinderung 60, Merkzeichen. G.

 

Mit der Sperrung ohne Angaben von Gründen, ohne Recht auf Gehör, ohne Recht auf Verteidigung und unabhängige, objektive

Prüfung durch Öffentlichkeit oder auch Gerichte, bricht Facebook unter anderem

 

#alle Grundrechte nach dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

#die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, universell gültig, Vereinte Nationen, United Nations

#die U.N. Konvention zum Schutz der Rechte von Menschen mit Behinderungen, die weltweit gültig

ist.

 

Mit welchem Recht bricht Facebook die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und die U.N. Konvention zum Schutz der

Rechte von Menschen mit Behinderungen?

 

Ein Zugriff auf meine eigene Daten ist seit der Sperrung vom 14. August 2019 nicht möglich. Dazu kann ich keinen meiner 2872 Freunde und weitere Helfer und Helferinnen erreichen. Darüber hinaus kann ich Menschen in schweren Notlagen, die Hilfe

brauchen ebenso NICHT erreichen.

 

Diesen und weiteren Menschen und Tieren wird schwerer Schaden zugefügt.

 

Warum lassen dies die Bundesrepublik Deutschland, die Vereinten Nationen und die Europäische Union zu?

 

Wie ist es möglich, dass jedes, private Unternehmen, das Grundgesetz, die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und

die U.N. Konvention zum Schutz der Rechte von Menschen mit Behinderung brechen und schwere Straftaten begehen kann?

 

Zu Facebook gibt es leider keine vergleichbare Alternative, da Facebook mit 2 Milliarden Nutzern weltweit, einziger Anbieter

eines solchen Dienstes ist, mit anderen Worten auch Monopolist und Weltmarktführer ist ohne staatliche, alternative

Angebote die mit einer Zahl von 2 Millarden Nutzern vergleichbar wären.

 

Aufgrund der Ereignisse habe ich eine öffentliche Petition bei Change . org geschrieben und veröffenticht für grundlegende

Menschenrechte bei Facebook.

 

Ich bitte dieses Schreiben und noch wichtiger auch die Petition und den Link der Petition in allen Medien und in allen sozialen

Medien zu veröffentlichen.

 

Petition für grundlegende Menschenrechte bei Facebook: 

 

https://www.change.org/p/facebook-disabled-journalists-and-people-should-be-allowed-to-communicate-and-share-information-on/share_for_starters?just_created=true

 

 

Kurz-Link: http://chng.it/P6xFHmZ2

 

Vielen Dank vorab.

 

Weitere Informationen sind zu finden bei

 

1) www.britishnewsflashmagazine.org

2) www.andreas-klamm.de

3) www.regionalhilfe.org

 

4) www.libertyandpeacenow.org

 

Für telefonische Anfragen stehe ich via Tel. 0621 4909 650117, Tel. 0621 5867 8054 und Tel. 06236 6969935 oder auch via

E-Mail: andreasklamm@hotmail.com

 

gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Klamm – Sabaot, Journalist, Rundfunk-Journalist, Autor, staatl. geprft. Gesundheits- und Krankenpfleger,  oterapro Radio Fernsehen Nachrichten Medien und Informationen, Kommunikations- und Nachrichten-Dienste, Radio TV IBS Liberty, Regionalhilfe.de, ISMOT International Social And Medical Outreach Team.
Journalisten-Bureau Andreas Klamm-Sabaot, Andreas Klamm Journalist, Schillerstr. 31,  D 67141 Neuhofen in der Pfalz,  Verbandsgemeinde Rheinauen, Rhein-Pfalz-Kreis, Rheinland-Pfalz, Deutschland, Tel. 0621 5867 8054, Tel. 030 57 700 592, Mobil-Tel. 01579 232 007 4, (Germany Telephone Country Code 0049, GER / DE).

LEGAL NOTICE AND INFORMATION / RECHTLICHE INFORMATIONEN UND HINWEISE 
1) News Center: http://www.radiotvinfo.wordpress.com
2) Com Center: https://sites.google.com/site/oteraprocomcenter

Advertisements