BERICHT AUS BONN: “Global Festival of Ideas” – erste Konferenz der SDG-Aktionskampagne der Vereinten Nationen in Bonn

BERICHT AUS BONN: “Global Festival of Ideas” – erste Konferenz der SDG-Aktionskampagne der Vereinten Nationen in Bonn

BONN. 2. März 2017.  (mediap). Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft treffen sich von Mittwoch bis Freitag, 1. bis 3. März 2017, zum ersten “Global Festival of Ideas for Sustainable Development” im World Conference Center Bonn, um nachhaltige Lösungen für die weltweiten Herausforderungen zu finden. Die “spielbare” Konferenz ist zugleich die offizielle Eröffnung der jüngsten UNO-Ansiedlung in Bonn, des Global Campaign Center der UN SDG Action Campaign, sowie Start für die SDG-Aktionskampagne der Vereinten Nationen.
Das Festival bringt mehr als 1000 Experten und Aktivisten aus über 80 Ländern zusammen. Bei Planungs- und Policy-Simulationen setzen sie sich spielerisch mit den nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) auseinander, um neue Denk- und Handlungsansätze zur Umsetzung der SDGs zu entwickeln. Außerdem sollen Synergien entstehen, gegenseitiges Verständnis geschaffen sowie Lösungen, Partnerschaften und Ressourcen mobilisiert werden, um so das Handeln für globale Herausforderungen zu stärken. Zentrale Themen sind unter anderem Ungleichheit, Globalisierung, Ressourceneffizienz, die Förderung einer umweltfreundlichen Ökonomie sowie anhaltender Fortschritt.
Zu den Rednern zählen unter anderem Alaa Murabit, führende internationale Befürworterin inklusiver Friedensprozesse, Sarah Poole, UN SDG Advocate und Deputy Assistant Administrator von UNDP, Meng Zhaoli, Chefvolkswirt von Tencent, einer der weltgrößten Internetfirmen, David Donoghue, der ständige Vertreter Irlands in den Vereinten Nationen, sowie Kumi Naidoo, Gründungsdirektor von Africans Rising For Justice, Peace and Dignity.
Das Global Festival of Ideas for Sustainable Development wird veranstaltet von der Aktionskampagne für die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDG Action Campaign) mit Sitz in Bonn und dem Overseas Development Institute (ODI). Es wird unterstützt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Kooperationspartner sind neben der Stadt Bonn verschiedene internationale Organisationen. Dazu zählen beispielsweise Cepei, Data-Pop Alliance, Engagement Global, Plan International, Salzburg Global Seminar, das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP), das UN Welthungerprogramm (WFP) und UN Weltressourceninstitut (WRI).
Startschuss für die UN SDG Action Campaign in Bonn
Am ersten Tag des Festivals wurde zugleich die SDG-Aktionskampagne offiziell gestartet und das neue Global Campaign Center in Bonn eröffnet. Das Global Festival of Ideas bildet den Auftakt einer jährlich wiederkehrenden Veranstaltungsreihe der SDG Action Campaign zu den nachhaltigen Entwicklungszielen. Sie verfolgt damit das Ziel, die weltweite Gemeinschaft der SDG-Akteure zu unterstützen.
“Wir kommen hier zusammen, um den privaten Sektor, Regierungen und die Zivilgesellschaft miteinander zu vernetzen und um ihnen die neusten Ansätze für eine Umsetzung der SDGs anzubieten. Wir müssen sicherstellen, dass sie echte Lösungen in ihre Region tragen und damit Milliarden von Menschen allerorts davon überzeugen, Maßnahmen für eine nachhaltige Entwicklung zu ergreifen”, sagt Mitchell Toomey, Direktor SDG-Aktionskampagne.
Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan begrüßte die Konferenzteilnehmer in der deutschen Stadt der Vereinten Nationen: “Wir freuen uns, dass die Globale Aktionskampagne für die nachhaltigen Entwicklungsziele von Bonn aus Wirkung entfalten wird. Das ‘Festival der Ideen’ lädt Menschen, Gemeinschaften, Organisationen, die Wirtschaft und andere Akteure jetzt dazu ein, kühne Visionen zu entwickeln und ihre Ideen in offenem Austausch weiterzuentwickeln. Bonn ist dafür ein großartiger Ort – und selbstverständlich wird es innerhalb des Festivalprogramms auch eine lokale Plattform geben, um die nachhaltigen Entwicklungsziele von hier aus gemeinsam voranzubringen.”
Lokale Plattform für Medien- und Kommunikationsfachleute
Gemeinsam mit ihrem aktuellen Jahrespartner Engagement Global sowie der SDG Action Campaign unterstützt die Stadt Bonn das Festival mit einer lokalen Plattform. In sechs Sessions für Medien- und Kommunikationsfachleute geht es darum, wie die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung und ihre Themen verständlich vermittelt, in Deutschland bekannter gemacht und konkret in die Praxis umgesetzt werden können.
Hintergrund: Nachhaltige Entwicklungsziele (SDGs) und SDG-Aktionskampagne
Im September 2015 haben sich die Staats-und Regierungschefs von 193 Staaten auf die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) geeinigt, um weltweit Armut zu beenden, den Planeten zu schützen und Wohlstand für alle zu erreichen. Die SDG-Aktionskampagne ist eine Sonderinitiative des UNO-Generalsekretärs und wird vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) verwaltet. Sie steht dem UN-System und den Mitgliedstaaten beratend und für die Einbindung der Öffentlichkeit zur Verfügung, um die Ziele für nachhaltige Entwicklung umzusetzen.
Das Globale Kampagnenzentrum in Bonn ist die strategische Schnittstelle der SDG-Aktionskampagne und dient als Zentrum der UNO-Strategie, die Mitgliedstaaten und Partner weltweit innovativ zu beraten, mit kreativen Kampagnen zu unterstützen und ihnen den Zugang zu umfassenden Datenanalysen zu ermöglichen.
Weitere Informationen zum Festival of Ideas gibt es unter http://www.globalfestivalofideas.org.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s