Was ich noch sagen wollte: Bitte auf keinen Fall die Wahrheit aussprechen

Was ich noch sagen wollte: Bitte auf keinen Fall die Wahrheit aussprechen

 

Das Aussprechen von Wahrheit ist in Deutschland 2018 offenbar unbeliebter als die Menschheit in einen Atomkrieg zu stürzen, auch dann wenn Lügen als Grundlage für ein Verursachen von Krieg, Leid, Not, Terror oder im worst case von Atomkrieg dienen.

Lisa Fitz und George Orwell haben es in 1984 und im Lied “Ich sehe was Du nicht siehst wunderbar beschrieben”. In Deutschland darf man alle Dinge tun, nur bitte auf keinen Fall die Wahrheit aussprechen und sagen.

Andreas Klamm Sabaot
Andreas Klamm

Wer die Wahrheit sagt oder sich wagt, diese öffentlich in Deutschland auszusprechen, wird oft grenzenlos gehasst, bedroht und muss in der Tat offenbar sogar mit Mordanschlägen rechnen. Das ist leider kein Scherz.

Es sollte wohl so nicht sein. Daher darf man sich auch nicht wundern darüber, dass Millionen von Menschen nicht nur das Vertrauen in fast alle Parteien verloren haben, sondern die Gesellschaft in Deutschland zutiefst gespalten ist, weil kaum noch ein Mensch, einem anderen Mensch vertraut.

In Deutschland 2018 sind die Zustände weit schlimmer als in Deutschland 1938, von denen mir mein auch mein Großvater von der deutschen Seite erzählte. Ich habe einen Großvater, der Französischer Offizier war im Zweiten Weltkrieg und einen Großvater der als einfacher Soldat in der Deutschen Wehrmacht diente und nach Russland musste. Leider auch kein Scherz. Man muss das wohl erst noch in Deutschland lernen. Man kann alle Straftaten in Deutschland begehen, sogar einen Angriffs-Krieg planen, Atomkrieg verursachen, doch die Wahrheit darf man nicht sagen. Dabei steht es im Grundgesetz in anderer Weise. Es ist kein Geheimnis in Deutschland, dass permanentes Lügen auf Dauer auch schwer krank machen kann.  Aus diesen und weiteren Gründen wird wohl auch von krankhaftem Lügen gesprochen in der Fachterminologie als Pseudologia Phantastica bezeichnet.

In Deutschland wird viel von Erneuerung seit September 2017, seit den Bundestagswahlen gesprochen. Vielleicht sollten wir Erneuerung in besonderer Weise wagen, den Mut zu finden, Wahrheit zu sagen und die Courage zu finden, dass wir uns es wagen, Wahrheit in der Öffentlichkeit auch noch offen, frei, fair und gerecht auszusprechen. Andreas Klamm

Lisa Fitz, Song, “Ich sehe was, was Du nicht siehst”, https://www.youtube.com/watch?v=XT8rb56jn8s

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s